10 Tage

06/27/2022 - 07/06/2022

ab €1,790.00

Auf Anfrage

Irland per Rad und Dublin

Einleitung

Kommen sie mit uns auf die „Grüne Insel“ und lernen Sie die herzlichen und gastfreundschaftlichen Iren kennen. Diese Reise beginnt mit einem Aufenthalt in der quirligen Metropole Dublin, mit seinen Sehenswürdigkeiten und „Music-Pubs“. Danach führt uns der Weg in den nördlichsten Teil der Republik Irland, dem County Donegal. Wilde Steilküsten, einsame Hochmoore, kleine lebendige Dörfchen, aber auch ausgedehnte Sandstrände prägen Donegal. Das Wetter wechselt schnell von Regen zu Sonne und wieder zurück. Wärmer als knapp über 20 Grad wird es selten. Wetterschutz darf im Gepäck deshalb nicht fehlen. Man radelt fast ausschließlich auf sehr schmalen Nebenwegen, deren Auf und Ab eine solide Grundkondition erfordert. Es spricht aber nichts dagegen auch einmal ein Stückchen zu schieben.  Teile der Radtour verlaufen auf dem „Wild Atlantik Way“ einer der schönsten Küstenstrecken der Welt. Hinter jeder Kurve erscheint ein neues Panorama von einsamen sandigen Stränden, ruhigen Meeresarmen und steil aufragenden Klippen. Als landschaftliche Höhepunkte gelten die 600 m hohen Meeresklippen von Slieve League, die Traumstrände von Portnoo sowie die beeindruckenden Bluestack Mountains. Gleichzeitig entdecken Sie Irlands spannende Geschichte. Besichtigen Sie Hofgräber aus der Steinzeit, Dolmen aus der Bronzezeit, frühchristliche Menhire und Abteien sowie keltische Ringwälle. Unterwegs und am Abend lernen wir die Gastfreundschaft der Iren in den Pubs und Tea-Rooms entlang der Strecke schätzen. Übernachtet wird in kleinen privat geführten Hotels sowie „Bed and Breakfast“ Unterkünften. Für die geführte Radreise stehen robuste Touren Räder zur Verfügung und auf Wunsch auch E-Bikes. Das Reisegepäck wird von einer zur nächsten Unterkunft transportiert und bei Problemen mit den Rädern steht ein Notfall-Service zur Verfügung.

Reiseverlauf

27.06.2022
Anreise zum Flughafen und Flug nach Dublin. Mit dem Airport-City Shuttle Bus fahren wir in die Innenstadt. Nach dem Einchecken im Hotel erkunden wir die nähere Umgebung und die Reiseleitung lädt zu einem gemeinsamen Abendessen „a la Carte“ ein
28.06.2022
Der Vormittag ist für eine deutschsprachige Stadtführung zu den Sehenswürdigkeiten der Irischen Hauptstadt reserviert. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit zu eigenen Erkundungen oder wer möchte besucht mit uns das Guinness Storehaus, dem interaktiven Museum der Weltberühmten Guinness Brauerei. Für Liebhaber des irischen Whiskeys bietet sich auch eine Entdecker Tour durch die Jameson Destillerie an. Weitere interessante Orte sind die Trinity College Library, das National Museum und die National Gallery. Ein Besuch des Vergnügungsviertels Temple Bar mit seinen vielen Pubs und Life-Musik rundet den Tag ab.
29.06.2022
Weiterreise nach Donegal Town:                                                                                                            Mit dem Fernbus fahren wir ca.4 Stunden in nordöstliche Richtung bis nach Donegal Town. Unterwegs haben wir einen ersten Eindruck von der irischen Landschaft, der bis zu 40 verschiedene Grüntöne nachgesagt werden. Bei Ankunft sind es ca. 350 m von der Bushaltestelle bis zu unserer Unterkunft zu laufen. Das Gepäck wird aber auf Wunsch auch transportiert. Je nach Ankunftszeit bleibt noch Raum für einen Ortsbummel oder dem Besuch des restaurierten Castles. Am Abend stellt sich unser deutscher Partner und Organisator der Rundreise vor. So haben wir die Gelegenheit noch Tipps für die bevorstehende Tour zu erhalten und mehr über Land und Leute zu erfahren. Wer möchte kann bei Live-Musik in einer der zahlreichen Pubs den Tag ausklingen lassen.
30.06.2022
Donegal Town – Killibegs (49 km, 390 hm)                                                                            Am Morgen erhalten wir die Leihräder und nehmen uns die Zeit bis alle Einstellungen passen. Bei einer kleinen Testrunde machen wir uns mit dem Rad und dem irischen Linksverkehr vertraut. Nun geht es los. Auf Nebenwegen umfahren wir die Nationalstraße und gelangen in das von Weidewirtschaft geprägte Küstengebiet. In einer idyllischen Bucht können wir eine erste Pause einlegen. Später bietet sich eine Einkehr im Örtchen Dunkineely an. Weiter geht es immer in Meeresnähe entlang einer idyllischen Halbinsel, auf der ein kleines reetgedecktes Cottage zu besichtigen ist, in dem nach traditionellen Verfahren auf einem 150 Jahre alten Webstuhl irischer Tweed hergestellt wird. Wir passieren noch einen abgelegenen Friedhof aus frühchristlich-keltischer Zeit, mit dem Grabstein eines der ersten irischen Bischöfe (Killaghtee Cross). Das letzte Teilstück auf unserer Tagesetappe zur Fischereistadt Killibegs bietet dann noch prima Ausblicke auf die Bucht und den Hafen. Dort ist die größte Fischereiflotte des Landes stationiert.
01.07.2022
Killibegs – Kilcar (19 km, 290 hm plus 24 km, 360 hm)                                                                                                     Die heutige Etappe bis zu unserem nächsten Zielort ist kurz, sodass wir trotz einiger steiler Anstiege bereits gegen Mittag bei der in der Nähe von Kilcar auf einem Hügel stehende und eine Bucht überblickende Unterkunft eintreffen werden. Unser Weg führt zum großen Teil entlang der „Scenic Coast-Road“, welche ihrem Namen gerecht wird und immer neue spektakuläre Aussichten bereithält. Bei schönem Wetter lädt auch ein kleiner abgelegener Strand zum Verweilen ein. Für den Nachmittag bietet sich eine Radtour zu einem Aussichtspunkt der nahe gelegenen Klippen von Slieve League (Steinberg) an. Von dort hat man eine einmalig schöne Aussicht auf die auch als Bunglass Klippen bezeichneten bis zu 600 m hohen Küstenfelsen. Einmal dort, empfiehlt sich eine kleine Wanderung entlang der Steilküste zu weiteren Aussichtspunkten, auf dem „One Man´s Path“. (24 km, 360 hm)
02.07.2022
Tag zur freien Verfügung oder Ausflug nach Glenncolumkille (42 km, 560 hm)     Für den heutigen Tag gibt es mehrere Optionen. Es ist möglich einen Ruhetag einzulegen, noch einmal zu den Bunglass Klippen zu fahren, um eine längere Wanderung zu unternehmen oder mit der Gruppe nach Glencolumkille zu radeln. Dies ist eine landschaftlich sehr reizvolle aber auch sportliche Tour, aufgrund des hügeligen Landschaftsprofiles. Im nahegelegen Carrick können wir uns mit Proviant ausstatten um dann einen längeren Abschnitt durch das Irische Weide und Hochmoorgebiet zu fahren. Nach ca. 15 km machen wir einen Abstecher in das Örtchen Malin Beg. Dort steht am Ende einer malerischen Landzunge ein ehemaliger Wachturm (Martello Tower). Hier machen wir eine erste Rast um anschließend zum historischen Ort Glencolumkille mit seinem Freiluft-Museum weiter zuradeln. Dort werden uns die Wohn-und Lebensumstände der Bauern und Fischer während der vergangenen Jahrhunderte in verschiedenen Gebäuden vor Augen geführt. Anschließend laden ein Coffee Shop und Pubs zur Rast ein. Die Rücktour erfolgt größtenteils auf demselben Wege.  
04.07.2022
Ardara – Portnoo (30km, 280hm)                                                                                                 Die heutige Strecke ist kurz, bietet aber dafür umso mehr tolle Aussichten auf Meerlandschaften. Über eine spektakuläre, nicht immer flache Küstenstrecke geht es bis an die Weltklasse-Strände von Portnoo. Ein Paradies (nicht nur) für Fotographen! Durch die frühe Ankunft bleibt noch genügend Zeit für einen ausgiebigen Strandspaziergang. Wir verlassen Ardara in Richtung Nordwesten und können einen ersten Stopp am schönen Strand von Tramore einlegen. Danach wird es hügelig. Aber wenn wir die Anstiege bewältigt haben, besteht die Möglichkeit ein mitten im See liegendes 5000 Jahre altes Rundfort zu besuchen. Der Weg führt uns weiter zu einem gut erhaltenen Dolmen (Hünengrab). Im dortigen kleinen Dolmen-Center lässt sich noch mehr über die Entstehung der Megalithgräber erfahren. Ganz in der Nähe lädt auch ein kleiner Pub zur Stärkung ein. Bis zu unserem Ziel, sind es jetzt nur noch 5 km und so sollten wir am frühen Nachmittag in Portnoo ankommen.
03.07.2022
Kilcar – Ardara (40 km, 500 hm)                                                                                                    Der heutige Tag zählt zu den Höhepunkten der Tour. Zunächst geht es wieder in den Ort Carrick, wo wir Lebensmittel für den Tag einkaufen können (danach gibt es keine Möglichkeit mehr). Von dort radeln wir über absolute Geheimtipp-Sträßchen durch ein Hochmoor, mit der Möglichkeit, die verlassene Siedlung Port in einer schönen Meeresbucht zu besuchen (zusätzlich 10 km hin und zurück). Weiter geht es über einen namenlosen Pass mit einer einzigartigen Aussicht ins Tal. Die abenteuerliche Abfahrt am Berghang wird Ihnen lange in Erinnerung bleiben! Unten auf der anderen Seite befindet sich der bekannte Maghera Strand mit seinen Dünen und Höhlen. Hier lohnt es sich die Räder abzuschließen und eine kurze Wanderung dorthin zu unternehmen. Die Strecke folgt jetzt dem immer enger werdenden Meeresarm und zur rechten lädt der Assaranca Wasserfall zu einem Fotostopp ein. Nach 6 km erreichen wir unsere Unterkunft im kleinen bunten Ort Ardara mit seinen 700 Einwohnern und 13 Pubs.
05.07.2022
Donegal Town (44 km, 500 hm bzw. 60 km, 600 hm)                                                   Der heutige Tag ist ein weiterer Höhepunkt der Tour. Zunächst geht es auf einer wunderschönen und einsamen Nebenstrecke zurück nach Ardara. Dort sollte man sich noch einmal mit Proviant versorgen, weil der kommende Streckenabschnitt über abgelegene und einsame Straßen entlang der Ausläufer der wildromantischen Blue Stack Mountains führt. Hier ist auch noch einmal etwas Kondition gefordert, die wir uns aber inzwischen zugelegt haben. Bis Donegal Town sind es 44 km. Es bietet sich aber an, die Tour noch zu erweitern und den in der Nähe der Stadt gelegenen Logh Eske zu besuchen. Dieser wird wunderschön von Wäldern und Hügeln eingerahmt und am Ufer steht ein kleines altes Castle (heute ein Hotel). Mit diesem Abstecher sind wir am letzten Tag unserer Radtour noch einmal 60 km in der schönen irischen Natur unterwegs.  
06.07.2022
Donegal Town - Abreise: Nach dem Frühstück neigt sich diese einzigartige Radreise dem Ende zu. Mit dem Direktbus fahren wir bis zum Dubliner Flughafen und treten von dort mit vielen unvergesslichen Eindrücken im Gepäck den Heimflug an. Nach der Ankunft in Deutschland wird der Rücktransfer zu unseren Heimatorten im Landkreis Sömmerda mit einem Kleinbus durchgeführt. Gesamtstrecke: 224km - 262km, je nach Optionen

Highlights

Höhepunkten Donegals
dem landschaftlichen Juwel im Norden Irlands
inklusive eines Besuchs Dublins
die pulsierende Hauptstadt der grünen Insel

Leistungen

Geführte Gruppenreise mit max. 12 Teilnehmern
Personen und Gepäcktransfer vom/bis Landkreis Sömmerda zum Flughafen
Linienflug von Deutschland nach Dublin und zurück
alle Transfers in Irland
2 Übernachtungen/Frühstück im Stadthotel Dublin
Stadtführung mit deutschsprachigem Guide durch das Zentrum Dublins
8tägige geführte Radreise zu den Höhepunkten Donegals
7 Übernachtungen mit Frühstück in Hotels bzw. „Bed and Breakfast“ Unterkünften mit eigener Dusche/WC
Damen und Herren Tourenrädern mit Kettenschaltung, inklusive Trinkflasche und Schloss
Gepäcktransfer und Fahrrad Reparaturservice während der Radtour
ein Abendessen „a la Carte“

Termine/Preise:

Alle Termine im Überblick. Klicken Sie auf einen Termin um eine Buchung zu starten.

Öffnungszeiten Sömmerda:
DI - FR : 9.00 - 17.00 Uhr
SA : 9.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Kölleda:
MO - MI, FR : 9.00 - 16.00 Uhr
DO : 9.00 - 18.00 Uhr

Und nach Terminvereinbarung

Tel 03635 / 60 27 61 03634 / 61 21 12
E-Mail: info@terramania.de

Büro Sömmerda
Telefon: 0 3634 61 21 12
Telefax: 0 3635 60 27 62
E-Mail: info@terramania.de
Mainzer Straße 20/im Kaufland
99610 Sömmerda

Büro Kölleda
Telefon: 0 3635 60 27 61
Telefax: 0 3635 60 27 62
E-Mail: info@terramania.de
Markt 11
99625 Kölleda

terramania.de

© 2021 Terramania GmbH. Alle Rechte sind vorbehalten.