5 Tage

05/10/2023 - 05/14/2023

ab €569.00

Nicht buchbar

Sternradtour im Münsterland

Einleitung

Kommen Sie mit uns in das Münsterland und in die Fahrradstadt Münster. Mit 4500 Kilometern Radwegen bietet das Münsterland eines der größten Radwegenetze Deutschlands – ideal für Genussradler, da die Landschaft flach ist und auf den „Pättkes“, ehemaligen Landwirtschaftswegen, herrliche Radetappen möglich sind. Lassen Sie sich verzaubern vom Prinzipalmarkt in der historischen Altstadt Münsters mit ihren Giebelhäusern und genießen Sie den Flair dieser geschichtsträchtigen Metropole. Auf unseren Radtouren entdecken wir die grüne Natur sowie Schlösser, Burgen und Rittergüter in Münsters Umgebung.

Reiseverlauf

1. Tag
Anreise und Stadterkundung mit dem Rad (15-20 km) Nach der Anreise (400 km) erwartet uns ein Münsteraner Radguide an unserem Innenstadt-Hotel. Mit Ihm lernen wir die Sehenswürdigkeiten, der mehrfach als Fahrradfreundlichste Stadt Deutschlands ausgezeichnete Westfälische Metropole kennen. Über den, die Innenstadt umschließenden, „Fahrrad Highway“ sind die meisten Attraktionen leicht zu erreichen. Wir radeln um den Aasee, der grünen Lunge der Stadt, machen Halt am Kurfürstlichen Schloss und sehen die Baudenkmäler der Altstadt. Allen voran den St. Paulus Dom, den Prinzipalmarkt und das Rathaus mit dem berühmten Friedensaal, welchen wir besuchen werden. Unterwegs wird natürlich auch eine Pause in einem gemütlichen Lokal eingelegt. Im Anschluss beziehen wir die Zimmer in unserem Hotel und gegen Abend laden wir Sie in ein typisch Westfälisches Restaurant in der Altstadt ein.
2. Tag
Radtour-Schloss Senden-Venner Moor (46 km) Heute lernen wir zum ersten Mal die Vielseitigkeit der parkähnlichen Landschaft des Münsterlandes kennen. Über den Fahrrad-Highway und vorbei am umgestalteten Stadthafen erreichen wir den Dortmund-Ems-Kanal. An dessen Ufer ein guter Radweg uns weit Richtung Süden führt. Am Rande des Venner Moors schließen wir die Räder ab und unternehmen eine kleine Wanderung im Naturschutzgebiet. Im Anschluss erreichen wir das kleine Städtchen Senden, mit seinem schönen Park. Wir machen einen kurzen Stopp am Wasserschloss, welchen idyllisch gelegen ist und im Moment restauriert wird. In der kleinen Innenstadt legen wir eine Mittagspause ein, um anschließend entlang des Flüsschens Stever, wieder Richtung Münster zu radeln. Felder und Wälder wechseln sich ab, bis wir das südliche Ende des Aasees erreichen. An dessen Ufer kehren wir zurück in die Innenstadt und am nördlichen Ende des Sees laden die Aasee-Terrassen noch einmal zur Einkehr ein.
3. Tag
Radtour-Baumberge- Longinusturm - Havixbeck-Wasserburgen (52 km) Diese Tour führt uns nach Westen zum Longinusturm, der auf dem höchsten Punkt im Münsterland (188 m) in den Baumbergen errichtet wurde. Der Longinusturm ermöglicht eine spektakuläre Aussicht auf das Münsterland. Die Baumberge sind eine bewaldete Erhebung und berühmt für den dort abgebauten Kalksandstein. Seine hellgelbe Farbe prägt das Aussehen vieler bedeutender Gebäude im Umland und wird auch als „Marmor des Münsterlandes“ bezeichnet. Im Städtchen Havixbeck ist dann eine Mittagspause eingeplant. Auf dem zum großen Teil bergab führenden Rückweg besuchen wir die Burg Hülshoff, mit einer schönen Parkanlage, das Haus Vögeding und das Haus Rüschhaus. Auf diesem Radausflug werden wir wieder von einem Münsteraner Gästeführer begleitet, der uns viel über die Region und deren Geschichte erzählen wird.
4. Tag
Radtour-Werse Radweg-Haus Langen -Telgte-Emsauen (46 km) Diese Radtour führt uns zunächst Richtung Osten über den Dortmund-Ems-Kanal, zu einem wunderschöner Radweg-Abschnitt entlang des Flusses Werse. Vorbei an Handorf und einem Truppenübungsplatz erreichen wir wieder die Ems. Der Flusslauf wurde großflächig renaturiert und bildet zusammen mit der Bever-Aue ein wichtiges Rückzugsgebiet für die Flora und Fauna.Dort befindet sich auch das ehemalige Rittergut „Haus Langen“. Hier empfehlen sich der Blick in die Ems-Auen, eine 1000-jährigen Eiche und eine ehemalige Wassermühle als Fotomotiv. Auf Aussichtstürmen und Bänken können wir die Natur auf uns wirken lassen. Durch die grüne Parklandschaft radeln wir in die gemütliche Wallfahrtsstadt Telgte mit kleinen Handwerkerhäusern, einem hübschen Markplatz und der barocken Wallfahrtskapelle. Hier ist etwas Freizeit geplant, damit wir uns für den Rückweg stärken können. Dieser führt durch den Emsauenpark und die Delsener Heide in die Bauernschaft Kasewinkel. Am historischen Landgasthof Pleistermühle mit Biergarten lohnt sich ein letzter Stopp, bevor wir auf Nebenwegen nach Münster zurückkehren. Am Abend lassen wir uns vom Nachtwächter durch die Altstadtgassen führen und lauschen seinen Erzählungen.
5. Tag
Radtour-Rieselfelder-Greven (36 km) Unsere letzte Radtour führt Richtung Norden. Durch das historische Kreuzviertel fahren wir über die Aa zu den Rieselfeldern, einem Europäischen Vogelschutzgebiet. Es bietet vielen bedrohten Vogelarten Zuflucht und ist ein beliebtes Ausflugsziel für die Münsteraner. Von den Beobachtungspunkten aus können wir geschützte Blicke auf die Teichlandschaft werfen. Kurz vor Greven fahren wir über die Ems und machen eine Pause in der kleinen Altstadt. Auf dem Rückweg radeln wir durch die Ems-Auen, vorbei an den Rieselfeldern und noch ein gutes Stück entlang des Dortmund-Ems-Kanals. Zwischen 13 und 14 Uhr treten wir dann die Heimreise an.

Highlights

Altstadt Münster
Schloss Senden
Venner Moor
Wallfahrtsstadt telgte
Longinusturm

Leistungen

Personen-, Fahrrad- und Gepäcktransport ab/bis Landkreis Sömmerda nach Münster
4 Übernachtungen mit Frühstück im 3 Sterne Hotel (in Altstadtnähe)
ein gemeinsames Abendessen (a la Carte) am ersten Abend
5 geführte Radtouren (davon 2 mit Örtlichen Guide)
Besichtigung des historischen Friedensaals im Rathaus von Münster
Mineralwasser kostenfrei während der Tour
Nachtwächterführung in Münster
persönliche TerraBike Reiseleitung
Irrtümer, Reiseablauf-, Termin und Preisänderungen vorbehalten
Tagesetappen: von 17 bis 52 km

Öffnungszeiten Sömmerda:
Montag : 9.00 . 18.00 Uhr
DI - FR : 9.00 - 17.00 Uhr
SA : 9.00 - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Kölleda:
MO - MI : 9.00 - 16.00 Uhr
DO : 9.00 - 18.00 Uhr
FR : 9.00 - 16.00 Uhr

Und nach Terminvereinbarung

Tel 03635 / 60 27 61 03634 / 61 21 12
E-Mail: info@terramania.de

Büro Sömmerda
Telefon: 0 3634 61 21 12
Telefax: 0 3635 60 27 62
E-Mail: info@terramania.de
Mainzer Straße 20/im Kaufland
99610 Sömmerda

Büro Kölleda
Telefon: 0 3635 60 27 61
Telefax: 0 3635 60 27 62
E-Mail: info@terramania.de
Markt 11
99625 Kölleda

terramania.de

© 2021 Terramania GmbH. Alle Rechte sind vorbehalten.